FRAGEN UND ANTWORTEN

Wir bekommen viele Fragen, deshalb wurde es beschlossen, auf der Seite diese Rubrik zu eröffnen. Die am häufigsten auftretenden Fragen gruppierten wir und beantworteten sie auf dieser Seite. Außerdem, auf Ihren jeden Aufruf garantieren wir die individuelle Antwort.

Um eine Frage zu stellen, schreiben Sie einfach einen Brief an uns auf die folgende: info@termowoodex.com

 

Worin liegt der wesentliche Unterschied Ihrer Technologie der Vakuumtrocknung von der Trocknungstechnologie in den anderen Trocknungskammern?

Unsere Firma bekam das Europäische Qualitätszertifikat für die Herstellung der Vakuumtrocknungskammer und das Qualitätszertifikat für die Trocknung des Schnittholzes aller Arten, darunter der exotischen Holzarten.

Unsere Trocknungstechnologie im Vakuum unterscheidet sich durch folgendes:

1. Der Dampf ist von Beginn bis zum Ende der Trocknung vorhanden.

2. Der Dampfaustritt aus der Kammer entspricht dem Bewegungsgradient der Schnittholzfeuchtigkeit, dabei ist das Vakuum beständig.

3. Die Trocknungstemperatur übersteigt 65 ºC nicht.

4. Es besteht so ein Verfahren wie eine Durchwärmung - Pause, die Differenz in dem Mikrozyklus beträgt Х ºС; das ermöglicht die Verbesserung des Feuchtigkeitsgradienten aufgrund des Temperaturunterschieds, sowie das Bestreben der inneren Feuchtigkeit zu den trockneren Oberschichten. Dabei erfolgt deren Befeuchtung.

5. Die Konvektion ist natürlich mit dem Durchblasen des gesamten Stapels, die Geschwindigkeit ist bis 1 m/Sek, ohne "tote Zonen".

6. Nach der Trocknungsbeendigung beträgt der Feuchtigkeitsaustritt 5-6 l pro Tag und Nacht, was 5-6% der restlichen Feuchtigkeit in dem Schnittholz entspricht.

7. Geräte helfen sich in dem Trocknungsprozess zu orientieren, die Entscheidung über die Beendigung der Trocknung trifft der Meister in der Trocknung.

 

Wie verläuft die Trocknung bei der Verladung von den unterschiedlichen Holzarten mit der unterschiedlichen Dicke und Feuchtigkeit?

Das Schnittholz trocknet gleichmäßig, ohne Defekte aus. Das erfolgt aufgrund dessen, dass das trocknere Schnittholz die Feuchtigkeit nicht abgeben kann, weil der Sättigungsdruck es nicht erlaubt. Eine wichtige Rolle spielt auch der ständig vorhandene Dampf, der die Oberfläche des Schnittholzes anfeuchtet.

 

Auf welche Weise erfolgt das Abnehmen der inneren Spannungen, gibt es einen Dampferzeuger und die Düsen für die Anfeuchtung?

Wir verzichteten auf das Anfeuchtungssystem, weil in unserer Vakuumkammer während der Trocknung das Schnittholz sich in dem natürlichen „Dampfhemd“ befindet, das die innere Spannung abschafft. Der Trocknungsplan wurde für das schonende Regime zusammengestellt.

 

Wie lange pro Tag und Nacht muss man den Trocknungsprozess kontrollieren?

In der Regel, soll der Meister in der Trocknung 1-2 Mal pro Tag und Nacht die Feuchtigkeit aus dem Aufnahmebehälter ablassen und die Geräteanzeigen überwachen.

 

Ab und zu gibt es Stromabschaltungen, wie kann das die Qualität der Trocknung von dem Schnittholz beeinflussen?

Die Qualität der Schnittholztrocknung wird das nicht beeinflussen, weil bei der Stromeinschaltung die Automatik in dem vorgegebenen Regime ihre Funktion weiter fortsetzen wird. In der Winterzeit soll man in solchen Fällen in das System die Frostschutzflüssigkeit eingießen, um die Entfrostung der Systemröhre zu verhindern.